Imagebild Geschichte

Flexible Montage – Montage 4.0

Die Fertigung im Wandel – der Übergang zur Industrie 4.0

Die industrielle Fertigung von Erzeugnissen in großen Stückzahlen erfolgt heute durch hoch automatisierte Fertigungs- und Montagelinien. Für kleine Stückzahlen oder gar Unikate dagegen ist ein hoher Automatisierungsgrad derzeit noch nicht wirtschaftlich und die kostenintensive Handarbeit überwiegt. Hier vollzieht sich jedoch gerade ein tief greifender Wandel. Unter Nutzung modernster Informationstechnologien werden für die Industrie 4.0 intelligente vernetzte Systeme entwickelt, die in der nahen Zukunft eine enge Kommunikation zwischen Menschen, Maschinen, Komponenten und Teilen ermöglichen und zu einer heute kaum vorstellbaren Flexibilität der Produktion führen werden.

HENKEL + ROTH, ein Pionier der Montage 4.0

Bereits Jahre bevor auf der Hannovermesse 2011 der Begriff Industrie 4.0 in die Öffentlichkeit getragen wurde, begannen die Ingenieure von HENKEL + ROTH mit der Entwicklung des mobile robot.
Dieses revolutionäre System verkörperte wichtige Grundideen des  Konzepts Industrie 4.0 und war bei seiner Vorstellung auf der MOTEK 2008 der weltweit erste mobile Industrieroboter, der flexibel, bedarfsgerecht und ohne nennenswerten Aufwand in existierende Montagelinien integriert werden konnte, um dort unterschiedlichste Handhabungs- und Montageaufgaben zu erfüllen. Bei HENKEL + ROTH arbeiten seitdem Entwickler und Ingenieure mit Hochdruck daran, für Sie neue Systeme für die Ära der Industrie 4.0 zu konzipieren.

Mobilerobot 06 2014 1

Aktuelle Arbeiten bei HENKEL + ROTH zu Industrie 4.0 und Montage 4.0

5-Seiten-Montageautomat 4.0

  • Weiterentwicklung des etablierten 5-Seiten-Montageautomaten zur Erfüllung der Anforderungen der Industrie 4.0
  • Erweiterung des Spektrums verfügbarer Bearbeitungsmöglichkeiten und Kombination mit alternativen Verfahren wie Ultraschall-Schweißen

mobile robot

  • Entwicklung der dritten Generation des mobile robot
  • Zusammenarbeit mit der TU Ilmenau und regionalen Robotik-Unternehmen

Universal-Arbeitsplatz mit intelligenten Wechselplatten

  • Realisierung eines variablen Systems mit kurzen Rüstzeiten, das Montageaufgaben von der schwach automatisierten Montage bis hin zu hoch integrierten Robotertechnologien übernehmen kann
  • Integration intelligenter Wechselvorrichtungen

Verbundprojekt freeMoVe  

  • Entwicklung eines Systems für die wandlungsfähige Montage in frei vernetzten Montagesystemen auf der Basis des mobile robot
  • Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen und Industriepartnern, gefördert durch das BMBF

Flexible robotergestützte Montagezelle

  • Konzeption einer flexiblen robotergestützten Montagezelle mit adaptiver Sicherheitszone für die aktive Kollaboration Mensch – Maschine
  • Fokussierung auf kleine und kleinste Stückzahlen bei der Montage

3D-Druck in der Montage

  • Analyse des Potenzials des 3D-Drucks im Sondermaschinenbau mit dem Schwerpunkt Montagetechnik
  • Zusammenarbeit mit der TU Ilmenau
0001

Virtuelles Projekt

Lernen Sie unser bewährtes Lösungskonzept kennen

Zum Virtuellen Projekt
Startslider Teaser Referenzen

Automation auf höchstem Niveau

Lassen Sie sich von unseren Referenzanlagen überzeugen

Referenzen ansehen