Imagebild Mobile Robot

mobile robot – autark · kabellos · flexibel

Dynamische Automatisierung - ideal für One-Piece-Flow-Anlagen

Der mobile Roboter ist ein neuartiges Verkettungssystem zur Maschinenbestückung und zum Teiletransport zwischen verschiedenen Bearbeitungsstationen. Vor allem in One-Piece-Flow-Anlagen  führt er zur deutlichen Erhöhung des Automatisierungsgrades und kann Werker von monotonen Arbeiten entlasten.
Durch seinen kabellosen Betrieb stellt er bei vielen Anwendungen eine vorteilhafte Alternative zu klassischen Verkettungslösungen wie Transferbändern, Standrobotern und Portalrobotern dar.

Der mobile Roboter kommt in Kollaboration mit dem Werker in einer Montagezelle zum Einsatz.  Mithilfe ausgefeilter Sicherheitstechnik wird die manuelle Montage mit der automatischen Montage verknüpft. So bedient der mobile Roboter neben dem 5-Seiten-Montageautomaten und einer Prüfstation nun erstmals auch einen Handarbeitsplatz.

„Wir arbeiten an einer immer besseren und engeren Kooperation von Werker und Maschine.“
Geschäftsführung HENKEL + ROTH

mobile robot im Industrieeinsatz

Der mobile Roboter von HENKEL + ROTH wurde bereits im Industrieeinsatz getestet. Sein erstes Einsatzgebiet war die Bestückung von CNC Bearbeitungszentren.

Dabei wurden zunächst die Rohteile von einem Zuführband entnommen. Anschließend fuhr der Roboter an das Bearbeitungszentrum, im Test eine konventionelle Maschine für Handbestückung, die  mit nur sehr geringem Aufwand zur automatischen Bestückung umgerüstet wurde.
Hilfsbewegungen wie das Abblasen der Teile und der Vorrichtung sowie das Ausrichten der Werkstücke übernahm ebenfalls der mobile robot.
Schließlich wurden die Fertigteile aus der Vorrichtung entnommen und in ein Tray auf einem Doppelgurtband abgelegt.

Vorteile des mobile robot gegenüber Portal- und Standrobotern

  • Extrem vergrößerter Arbeitsbereich

  • Flexibler alternierender Einsatz je nach Bedarf an unterschiedlichen Produktionslinien

  • Autarker Betrieb, Roboter und Verfahreinrichtung werden mit Akkus versorgt

  • Energieversorgung für eine komplette Schicht

  • Mehrschichtiger Einsatz durch Akkuwechselsystem

  • Geringer Installationsaufwand, egal wie viele Stationen verkettet werden

  • Ein nachträglicher Einsatz in bereits bestehenden Fertigungslinien ist möglich


  • Fertigungslinien können mit zusätzlichen Stationen erweitert werden
  • Minimaler Umrüstaufwand bei erweiterten oder neuen Handlingaufgaben
  • Verkettung von Fertigungsstationen, die sich räumlich weit voneinander entfernt befinden oder in unterschiedlichen Fertigungshallen stehen
  • Stationsanordnung mit großen Verfahrwegen ist unproblematisch
  • Schnellere Amortisierung, da der mobile robot nach Bedarf in unterschiedlichen Fertigungslinien eingesetzt werden kann und seine Nutzung nicht auf eine Fertigungslinie beschränkt ist
  • Flexibler Wechsel zwischen Roboter und Werker möglich

Mobilerobot 06 2014 1

Fachartikel mobile robot

Lesen Sie den Fachartikel zum mobile robot

Mehr
Downloads Teaser Moro

Download Prospekt mobile robot

Mobile Robot .pdf [710.23 KB]